Zahngesundheit

Prophylaxe

Zähne Putzen spielend lernen im Prophylaxeraum. Foto Dietrich Hackenberg

Zähne Putzen spielend lernen im Prophylaxeraum

Wir unterstützen Sie bei der Mundhygiene, damit Ihre Zähne dauerhaft gesund und schön bleiben!

Schön Zähne — Lebensfreude und Gesundheit, die man Ihnen ansieht.

Ein ungehemmtes Lachen befreit und zeigt Lebensfreude. Ein strahlendes Lächeln kann andere mitreißen. Schöne Zähne erhalten Ihr Selbstvertrauen. Gesunde Zähne wirken sich positiv auf den ganzen Körper aus. Kranke Zähne können z.B. zu Herzbeschwerden führen. Mit festen und stabilen Zähnen können Sie gut essen, besser verdauen und auch mit vollem Geschmackssinn genießen. Denn wir schmecken unsere Speisen viel mehr, wenn wir sie mit gesunden Zähnen zermahlen und ausquetschen können. Regelmäßige Prophylaxe ist deshalb wichtig.

Unser 4-Stufen-Programm zur zahnärztlichen Vorsorge

Nehmen sich eine Stunde Zeit für Ihre Zahngesundheit — Wir reinigen, pflegen und schützen ihre Zähne intensiv.


Die Fissurenversiegelung

Die Kauflächen eines Seitenzahnes bestehen aus Höckern, die durch Furchen – den Fissuren – voneinander getrennt sind.
Beim Zerkleinern der Nahrung setzen sich kleinste Speisereste in den Fissuren fest. Der normale Speichelfluss reicht aber nicht aus, diese aus den tiefen Spalten zu entfernen. Sogar die Bemühungen, die Fissuren mit Hilfe der Zahnbürste zu reinigen, müssen oft scheitern, weil sie für die Borsten zu schmal und zu tief sind.
Bakterien, die sich in diesen tiefen Grübchen befinden, ernähren sich wiederum von den Nahrungsbestandteilen, bilden Säuren und lösen so den Zahnschmelz auf. Süße und saure Getränke wirken hier verheerend: die Fissurenkaries nimmt ihren Lauf.

Wir verschließen die tiefen Spalten und Grübchen und versiegeln sie mit einem speziell für diese Zwecke entwickelten Kunststoff.

Dazu muss die gereinigte Zahnoberfläche zunächst mit einer Flüssigkeit aufbereitet werden, damit der Versiegelungskunststoff gut am Zahn haftet, die Versiegelungsflüssigkeit fließt in die tiefen Fissuren und härtet unter Lichteinwirkung sehr schnell aus. Damit wir diese Versiegelung bei späteren Untersuchungen kontrollieren können, ist der Kunststoff strahlend weiß gefärbt . Er bleibt über viele Jahre am Zahn haften und schützt ihn so aktiv vor Karies.

Praxis Zahnarzt Dr. Krysewski - Prophylaxepersonal: Anke Deiters, Heike Grigoßies, Kerstin Köhsel, Christine Starke.

Unser Prophylaxepersonal: Anke Deiters, Heike Grigoßies, Kerstin Köhsel, Christine Starke.

FAQ

Warum professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt nutzen?

Schlüssel zum Erfolg, Zähne gesund zu erhalten, ist die regelmäßige professionelle Zahnreinigung in unserer Prophylaxeabteilung. Wir nennen diese zahn- und mundgesundheitsfördernden Maßnahmen „OSK“ (organisierte, systematische Kausaltherapie). Kausal-Therapie, weil die Causa, also die Ursache einer Erkrankung im Frühstadium entfernt wird.

Wie oft Zähne professionell reinigen lassen?

Diese Notwendigkeit (medizinische Indikation) dieser Therapie ist höchst unterschiedlich, je nach individueller Gefährdung. Manche Patienten brauchen nur zweimal im Jahr kommen. Bei anderen ist es 3-, 4- oder sogar sechsmal im Jahr erforderlich. Je intensiver, sorgfältiger und erfolgreicher Ihre häusliche Mundhygiene ist, umso weniger oft müssen sie sich zum OSK anmelden.

Wer kann mich in der Praxis Krysewski zum Thema Prophylaxe beraten?
Unsere speziell für diese wichtige Therapie ausgebildeten Mitarbeiterinnen, die Dentalhygienikerin Kerstin Köhsel und die ZMPs (zahnmed. Prophylaxeassistentinnen) Anke Deiters, Heike Grigoßies und Christine Starke nehmen sich gern Zeit für Ihr Anliegen!

Gesundheitsmanagment

Seit dem Aufbau meiner Prophylaxeabteilung im Jahr 1980 lege ich besonderen Wert auf eine erstklassige Ausbildung und regelmäßige qualitätsgesicherte Fortbildungen meiner Mitarbeiterinnen.

Besonders freut mich, dass ich in der Dentalhygienikerin (DH) Kerstin Köhsel eine ausgesprochen qualifizierte Mitarbeiterin gefunden habe, die insbesondere die Parodontitis-Behandlungen begleitet und die lebenslang medizinisch notwendige „UPT“ (unterstützende Parodontaltherapie) durchführt. Bereits im Jahr 2001 absolvierte Frau Köhsel – damals bereits als „ZMF“ (Zahnmedizinische Fachassistentin) eine erfahrene, hervorragend geschulte Prophylaxefachkraft – an der Zahnärztekammer Hamburg den Qualifizierungslehrgang zur Dentalhygienikerin. Damit erreichte sie den derzeit höchstmöglichen Qualifizierungsgrad auf diesem Fachgebiet!
Die Mitarbeit einer DH zeichnet unser Prophylaxeangebot besonders aus! Denn in Niedersachsen haben nicht einmal 5% aller Zahnarztpraxen eine DH (Dentalhygienikerin) angestellt.

Auch die drei anderen Fachkräfte (Anke Deiters, Heike Grigoßies und Christine Starke) sind speziell für die zahnärztliche Prophylaxe ausgebildet; sie haben nach intensiver Schulung an der ZFA (Zahnärztlichen Fachakademie der Zahnärztekammer Niedersachsen) den Grad der ZMP (Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin) erreicht.

Um Dr. Krysewskis Qualitätsanspruch zu genügen und ihren Patientinnen und Patienten die bestmögliche Behandlung zu bieten, arbeiten alle vier Prophylaxemitarbeiterinnen mit Lupenbrille und Stirnleuchte und bilden sich regelmäßig an deutschen und internationalen Fachkongressen teil.

Sämtliche Befunde werden mit dem System „Parostatus“ (Computergestütztes digitales Screening-System der Mundgesundheit) übersichtlich dokumentiert. „Parostatus“ wurde von der Berliner Charité in Zusammenarbeit mit der DGZMK (Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde) und der Technischen Universität Dresden entwickelt. Weitere Infos zu Parostatus erhalten Sie im Youtube-Video.

Unsere großartigen Erfolge im Gesundheitsmanagment basieren auf der Methode „Soloprophylaxe“, für die wir als eine der ersten Praxen auditiert und zertifiziert sind.